Die >>Aufderhöher<< ein gemischter Chor

Wir möchten unsere Konzertbesucher mit immer neuen Ideen begeistern, unsere Gemeinschaft stärken und Freundschaften zu anderen Chören im In- und Ausland pflegen.

Unsere Proben und sonstigen Aktivitäten
Wo singen wir?
Zentrum Frieden, Wupperstraße 120, 42651 Solingen

Wann singen wir?
Jeden Mittwoch von 18–19.30 Uhr

Was singen wir?
Unser Repertoire umfasst Volkslieder, Operetten, Opern, Musicals, geistliche Musik, traditionelle und moderne Chorsätze.

Geselligkeit:
Bei Sängerfesten befreundeter Vereine, jeden Mittwoch beim geselligen Beisammensein nach der Probe und nach jedem Konzert.

 

Aktivitäten:

Jährliches Sängerfest mit befreundeten Chören und der Stimmungs – Band Dik d’r Neffe aus Maarheeze, Niederlande

Mitwirken bei Sängerfesten befreundeter Chöre

Jährliches Stimm- und Weiterbildungsseminar zur Vorbereitung von Konzerten

Singen in sozialen Einrichtungen u.a. in Seniorenheimen

Reisen mit und ohne Konzertauftritte, z.B.

Verona, Südtirol, Roses / Spanien, Comer See, Ressons sur Matz, St. Martin / Pfalz, Bad Neustadt, Amiens / Frankreich.

 

Historie:

Die Aufderhöher – Ein Traditionsverein blüht auf

Vor über 125 Jahren fand sich in der Ortschaft Steinendorf mehrmals wöchentlich die „reifere männliche Jugend“ zu gemütlichen Singstunden zusammen. Aus diesem Kreise wurde im Jahre 1892 der „Männer-Gesang-Verein Einigkeit Steinendorf“ mit 20 Mitgliedern gegründet.

Im Jahre 1945 vereinigte sich die „Einigkeit Steinendorf“ mit dem „Männer-Gesang-Verein Freiheit Aufderhöhe“ und es entstand die „Chorgemeinschaft Aufderhöhe 1892 e.V.“ Auf vielseitigen Wunsch wurde dann 1947 ein Damenchor angegliedert. Zunächst wurde getrennt geprobt und konzertiert, aber es standen auch viele gemeinsame Konzerte und andere Aktivitäten auf dem Programm. Vor allem in den Jubiläumsjahren wurde mit besonderen Konzerten gefeiert:

1952 60 Jahre 1972 25 Jahre Frauenchor

1967 75 Jahre 1987 40 Jahre Frauenchor

1982 90 Jahre 1997 50 Jahre Frauenchor

1992 100 Jahre

2002 110 Jahre

2012 120 Jahre

1992 verlieh der Bundespräsident der Chorgemeinschaft Aufderhöhe die Zelterplakette für Verdienste um den Chorgesang.

In der Geschichte des Chores gab es viele hochkarätige Festkonzerte mit namhaften Solisten wie z.B. Rudolf Schock, Günter Wewel und den Schaumburger Märchensängern.

Der damalige künstlerische Leiter der Chorgemeinschaft Aufderhöhe Musikdirektor Ernst Olbertz formte den Chor zu einem außergewöhnlich guten und homogenen Klangkörper. Er dirigierte den Chor 50 Jahre lang.

siehe auch: 100 Jahre Chorgemeinschaft Aufderhöhe
50 Jahre Frauenchor u. 1993 bis 2002

2005 übernahm die Sopranistin Birgit Harnisch 10 Jahre lang die künstlerische Leitung des Chores. Durch ihre Arbeit entwickelte sich der Chor stimmlich und musikalisch. Seit 2006 begleitete die Konzertpianistin Nadja Bulatovic als Pianistin und stellvertretende Chorleiterin die Arbeit des Chores . Sie übernahm 2015 die verantwortliche Leitung. Für die Stimmbildung des Chores arbeitete sie mit der Gesangspädagogin Julia Nikolajczyk zusammen.

Entgegen den rückläufigen Tendenzen im Chorgesang konnte der Chor immer wieder neue Mitglieder gewinnen. Die Chorgemeinschaft und ihre künstlerische Leiterin setzten sich intensiv für eine weitere positive Entwicklung und Steigerung der Qualität ein, auch mit Unterstützung von Fördermitgliedern und Sponsoren.

Im September 2020 hat Thorsten Schäffer die künstlerische Leitung des Chores übernommen. Mit ihm konnte die Chorgemeinschaft einen Chorleiter und Musikpädagogen gewinnen, der als freischaffender Konzertpianist, Dirigent, Komponist und Arrangeur sowie als Dozent für Klavier, Dirigat, Tonsatz und Komposition arbeitet. Die Gesangspädagogin Julia Nikolajczyk ist weiterhin für die Stimmbildung der mehr als 60 Chormitglieder zuständig.

Singen Sie mit uns. Wir laden Sie ein!
Besuchen Sie unsere Konzerte und öffentlichen Auftritte.
Werden Sie Fördermitglied.

Kontakt:
info@chorgemeinschaft-aufderhoehe.de